Feministische Selbstbehauptung und Selbstverteidigung für Frauen

Jede kann sich wehren!

Es ist Ihr gutes Recht, sich auf der Straße, am Arbeitsplatz und zuhause sicher und wohl zu fühlen. Durch die Auseinandersetzung mit eigenen Ängsten und die Vermittlung von Wissen, wie Sie sich abgrenzen und zur Wehr setzen können, wird das Leben entspannter.

Frauen spüren genau, wann ihre Grenzen überschritten werden. In diesem Seminar können Sie sich Ihre Handlungsspielräume bewusst machen, können Sie erweitern und Ihre individuellen Möglichkeiten der Gegenwehr für unangenehme oder auch bedrohliche Situationen entwickeln.

Es geht um die individuellen Ressourcen jeder Teilnehmerin und ihre Möglichkeiten, Respektlosigkeit zurückzuweisen.

In dem Training geht es vor allem darum, die eigenen Grenzen wahrzunehmen und innere Stärke zu entwickeln: Denn wirkungsvolle Selbstbehauptung und Selbstverteidigung bestehen zu 90% aus der Entschlossenheit, meine Würde, meine Gesundheit und mein Leben zu schützen.

Die körperlichen und sonstigen Voraussetzungen jeder Teilnehmerin werden berücksichtigt und ernstgenommen. Sportlichkeit und Fitness sind nicht erforderlich.

Wir bieten Ihnen auch gerne Inhouse-Schulungen in Ihrer Firma, Einrichtung oder Organisationen an.

Kursinhalte

  • Verhaltensweisen gegen alltägliche Anmache und (sexuelle) Belästigung
  • Sexualisierte Belästigung am Arbeitsplatz
  • Einfache und wirksame körperliche Abwehrtechniken
  • Schulung der Wahrnehmung
  • Trainieren von Blickkontakt und sicherem Auftreten
  • Stärkung der Selbstachtung und der Entschlossenheit, sich gegen verbale und körperliche Belästigungen und Grenzverletzungen zur Wehr zu setzen
  • Unangenehme und bedrohliche Situationen schneller erkennen und besser einschätzen
  • Übungen zur Überwindung von Angst und Passivität

Die eintägigen Kurse werden angeboten über die VHS Speyer.

Nächster Termin: Samstag, 14. Mai 2022

Angst entsteht im Kopf. Mut auch!